get your favourtie bike
get your favourtie bike

Mit diesen fünf Tipps kommen Sie besser durch den Winter

1. Kurz und knackig

Kurze und intensive Einheiten sind bei kalten Temperaturen langen Ausfahrten vorzuziehen. Schon nach einer guten Stunde kann man, selbst bei guter Bekleidung, durchgefroren sein. Speziell im Winter ist es allerdings sehr wichtig, die Muskeln langsam auf Betriebstemperatur zu bringen, da eine mögliche Folge von Kaltstarts Zerrungen sein können. Danach können Sie Gas geben. 

2. Nach der Tour

Zuhause angekommen gilt: Raus aus den nassen Klamotten und zwar schnell. Nach einer anstrengenden Einheit steht Bakterien und Viren das Fenster zum Körper sprichwörtlich offen (nennt sich “Open-Window-Effekt”). Auch unterwegs empfiehlt es sich, auf längere Pausen zu verzichten. Daheim angekommen sollten Sie möglichst bald unter die warme Dusche springen. Ein Tee oder eine warme Suppe wärmen Sie von Innen und helfen, die Energiespeicher wieder zu füllen.

3. Ausreichend trinken

Kälte verringert das Durstgefühl. Bei niedrigen Temperaturen kommt man häufig mit einer halbvollen Trinkflasche zuhause an. Nichtsdestotrotz schwitzt man unter den Bekleidungsschichten und verliert somit Flüssigkeit. Um nicht zu dehydrieren, muss diese wieder zugeführt werden. Dafür eignen sich bei sehr kalten Temperaturen isolierte Trinkflaschen oder Thermosflaschen, die mit heißen isotonischen Getränken oder Tees gefüllt sind.

4. Bike-Pflege

Die Fahrradpflege ist besonders im Winter von großer Bedeutung, noch fast mehr als im Sommer. Das auf den Straßen eingeworfene Streusalz fördert die Korrosion und den Verschleiß von Fahrradteilen. Idealerweise waschen Sie dieses Salz nach der Ausfahrt sofort ab. Das gilt auch für den Transport auf dem Dach- oder Heckträger. Natürlich sollten Sie die Kette dann umgehend mit einem Ketten-Öl schmieren.

5. Auskurieren

Manchmal gilt: Weniger ist mehr! Wenn Viren und Bakterien Hochsaison haben und man sich erkältet hat, soll man sich unbedingt richtig auskurieren. Gönnen Sie dem Körper nicht genügend Ruhe, kann sich die Krankheit erst so richtig festsetzen und Ihr Comeback rauszögern. Speziell bei Fieber sollten Sie auf keinen Fall etwas riskieren, andernfalls kann es zu einer lebensgefährlichen Herzmuskelentzündung kommen.

Neueste Beiträge